Der Aufsichtsrat wurde im Berichtsjahr regelmäßig von der Geschäftsführung über die Entwicklung und die Lage der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Thüringen mbH unterrichtet und hat im Rahmen der satzungsgemäßen Vorgaben an den Entscheidungen mitgewirkt. Der Aufsichtsrat hat ferner alle gesetzlichen und gesellschaftsvertraglichen Pflichten wahrgenommen. Es fanden die nachstehenden Sitzungen statt:

› 66. Sitzung: 02.06.2021
› konstituirende Sitzung: 02.06.2021
› 67. Sitzung: 02.12.2021

Des Weiteren fanden Besprechungen des Vorsitzenden des Aufsichtsrates mit der Geschäftsführung zur laufenden Geschäftsentwicklung am 16.02.2021, 21.04.2021, 03.08.2021, 17.08.2021 und am 27.10.2021 statt. In diesen Gesprächen hat sich der Aufsichtsratsvorsitzende über risikorelevante Themen und über die Geschäftsentwicklung im Rahmen eines Soll-/Ist-Vergleichs unterrichten lassen. 

Im Mittelpunkt der 66. Sitzung des Aufsichtsrates stand der Bericht über die Jahresabschlussprüfung für das Geschäftsjahr 2020. Weiterhin informierte die Geschäftsführung auf der Basis des Quartalsberichtes zum 31.03.2021 über den laufenden Geschäftsgang und über den Stand der Rückgarantieerklärungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie. Ferner unterrichtete die Geschäftsführung den Aufsichtsrat über das Projekt KfW – Fonds für Startups und KMU. 

Tagesordnungsschwerpunkte der 67. Sitzung waren die Berichterstattung der Geschäftsführung über den laufenden Geschäftsgang auf der Grundlage des Quartalsberichtes per 30.09.2021 sowie die Geschäftsplanung für den Zeitraum von 2022 bis 2024. Des Weiteren informierte die Geschäftsführung über den Stand der Rückgarantieerklärungen, die KfW Globaldarlehen an Landesförderinstitute sowie die Entwicklung der offenen Beteiligungen. 

Der Aufsichtsrat hat die Geschäftsführung beraten und nach den gesetzlichen und satzungsmäßigen Bestimmungen überwacht. Über Neuengagements der Gesellschaft wurde durch den Beteiligungsausschuss und die Geschäftsführung entschieden. 

Die AWADO GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Neu-Isenburg hat den Jahresabschluss 2021 und den dazugehörigen Lagebericht geprüft. Der Jahresabschluss wurde mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk versehen. An den Erörterungen des Aufsichtsrates über den Jahresabschluss hat der Wirtschaftsprüfer teilgenommen und über die wesentlichen Ergebnisse seiner Prüfung berichtet. Der Aufsichtsrat hat den Jahresabschluss und den Lagebericht eingehend beraten. Nach dem abschließenden Ergebnis seiner Prüfungen erhebt der Aufsichtsrat keine Einwendungen und schließt sich dem Ergebnis der Abschlussprüfer an. Er empfiehlt der Gesellschafterversammlung, den Jahresabschluss per 31.12.2021 festzustellen. Der Aufsichtsrat schließt sich dem Vorschlag der Geschäftsführung zur Verwendung des Jahresüberschusses (Einstellung in die Rücklage gem. § 14 des Gesellschaftsvertrages) an. Der Aufsichtsrat empfiehlt der Gesellschafterversammlung, den Mitgliedern der Geschäftsführung und des Aufsichtsrates für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2021 Entlastung zu erteilen. Der Aufsichtsrat dankt der Geschäftsführung und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Thüringen mbH für die im Geschäftsjahr 2021 geleistete Arbeit. 

Beschlussvorschlag: 
Der Aufsichtsrat nimmt den mit einem uneingeschränkten Bestätigungsvermerk der AWADO GmbH, Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft, Neu-Isenburg versehenen Jahresabschluss der Mittelständischen Beteiligungsgesellschaft Thüringen mbH zum 31.12.2021 mit einer Bilanzsumme von EUR 42.706.785,45 und einem Jahresüberschuss von EUR 1.185.062,09 zur Kenntnis. Er empfiehlt der Gesellschafterversammlung, den Jahresabschluss festzustellen und den Jahresüberschuss von EUR 1.185.062,09 gemäß § 14 des Gesellschaftsvertrages der Gewinnrücklage zuzuführen. Des Weiteren empfiehlt er der Gesellschafterversammlung den Mitgliedern der Geschäftsführung und des Aufsichtsrates für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2021 Entlastung zu erteilen. Der Aufsichtsrat beschließt den vorliegenden Bericht des Aufsichtsrates über das Geschäftsjahr 2021 an die Gesellschafterversammlung.

Erfurt, den 24. Mai 2022 

gez.: Dr. Peter Traut
stv. Vorsitzender des Aufsichtsrates